Wahnsinnig kreativ Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alexandra Waldleitner   
Dass Kreativität und Wahnsinn oft eng miteinander verbunden sind, lässt nicht nur der berühmte französische Maler Van Gogh vermuten, der sich ein Ohr abschnitt. Der ungarische Psychologe Szabolcs Kéri hat nun womöglich die Ursache für diese besondere Verbindung entdeckt: Eine bestimmte Ausführung des Gens Neuregulin 1 ist laut seinen Forschungsergebnissen nicht nur, wie bereits bekannt, für ein hohes Psychose-Risiko verantwortlich, sondern macht ihre Träger auch besonders kreativ. Unter den 200 Probanden, mit denen Kéri gearbeitet hat, gaben diejenigen mit der speziellen Ausführung von Neuregulin 1 die originelleren Antworten auf kuriose Fragen und gingen insgesamt mehr kreativen Beschäftigungen nach als der Rest der Studienteilnehmer. Allerdings ist die Repräsentativität der Untersuchung dadurch eingeschränkt, dass alle Probanden der Studie einen hohen Bildungsstand aufwiesen und als kreativ einzustufen waren.
 

©2008-2010 Studentenfutter

Admin: Attila Teglas || Universität Tübingen || Joomla! Template Design by funky-visions.de