Schmelzende Erinnerungen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Laura Hennemann   

Unsere Erinnerungen sind nicht auf ewig im Gedächtnis festgefroren. Ein Angstreflex kann durch richtiges Training dauerhaft aus der Erinnerung gelöscht werden, schrieben die Wissenschaftlerinnen Daniela Schiller, Elizabeth Phelps und ihre Kollegen von der New York University im Januar in der Zeitschrift Nature.

Zunächst trainierten sie Probanden eine Angst-Assoziation an: Wenn sie ein blaues Quadrat vorgelegt bekamen, ging dies in einem Drittel der Fälle mit einem kleinen Elektroschock am Handgelenk einher. Bei gelben Quadraten dagegen gab es keinen Schock. Bald zuckten die Probanden bei jedem blauen Quadrat. Einen Tag später sahen sich alle Versuchspersonen zur Desensibilisierung blaue Quadrate ganz ohne Schock an. Auf diese letzte Phase aber waren sie unterschiedlich vorbereitet worden: Ein Teil der Testpersonen hatte 10 Minuten zuvor nochmals ein blaues Quadrat ebenfalls ohne Schock erlebt. Erinnerungsforscher sprechen davon, dass einige Minuten nach dieser wiederholten Erfahrung ein „Auftauen“ der Erinnerung einsetzt. Nutzt man dieses Zeitfenster für die Desensibilisierung, so ist sie deutlich erfolgreicher: Auch ein Jahr später hatten die entsprechenden Testpersonen keine Angst vor den blauen Quadraten, die anderen Probanden dagegen immer noch.

 

©2008-2010 Studentenfutter

Admin: Attila Teglas || Universität Tübingen || Joomla! Template Design by funky-visions.de