Ein Schritt in Richtung künstliches Leben Drucken
Geschrieben von: Nicole Posth   
Craig Venter und Team möchten Bakterien bauen die fähig sind biologisches Material zu verdauen und so Brennstoff, wie Biotreibstoffe, zu produzieren.

Biologisch tanken? Craig Venter möchte Bakterien bauen, die Brennstoff produzieren.

Bild: Beatrice Murch, CC-BY

Ein Wissenschaftlerteam um J. Craig Venter hat es geschafft, ein künstliches Bakterium zu bauen. Das Genom eines Bakteriums wurde dafür in ein Hefepilszytoplasma eingebaut, modifiziert und anschließend in ein weiteres Bakterium eingebaut. Dies stellt den ersten Schritt dar, künstliches Leben zu schaffen. Bisher war es das größte Hindernis, ein neues Genom in einer Zelle zur vollen Funktion zu bringen, da Bakterien Abwehrsysteme besitzen, um sich vor Fremd-DNA zu schützen.

Den Forschern ist es nun erstmals gelungen, das zelleigene Abwehrsystem ausschalten. Ziel der Forscher ist nun Bakterien mit spezifischen Fähigkeiten zu bauen, etwa ein Bakterium, das biologisches Material verdauen kann und so Brennstoff produziert.