Home » Wissenschaft

High-Tech zum Schlucken

Keine Kommentare

Die Firmen Siemens und Olympus Medical Systems Corporation haben ein nur 31 mal 11 Millimeter großes Endoskop entwickelt. Die Kapsel wird vom Patienten geschluckt und kann über ein Magnetfeld von außen gesteuert werden. Damit können Magenspiegelungen durchgeführt werden, ohne dass der Patient zuvor Beruhigungsmittel nehmen muss. Die Untersuchungen wurden von freiwilligen Versuchspersonen als sehr viel angenehmer empfunden als solche mit einem konventionellen Endoskop.

Alice Ott

Endoskopie-Kapsel.
Siemens Healthcare und Olympus Medical Systems Corporation entwickeln gemeinsam ein neues System für Magenspiegelungen, das in der Bedienung einfach und für den Patienten schonend sein wird. Der Patient schluckt lediglich ein Endoskop in Kapselform, das der Arzt von auߟen per Magnetismus an die gewünschten Stellen im Magen steuern kann. Die Endoskopie-Kapsel liefert hochauflösende Bilder des Mageninneren, die sofort auf einem Bildschirm für eine Diagnose zur Verfügung stehen.
Foto von Siemens-Pressebild