Home » Gesellschaft

Konjunktur im Kopf

Keine Kommentare

Bei jedem Menschen nehmen im Alter die kognitiven Fähigkeiten ab, wobei das jeweilige Ausmaß individuell sehr unterschiedlich ist. Forscher um Gerard van den Berg von der Universität Mannheim haben einen indirekten Zusammenhang zwischen der Wirtschaftslage, in der ein Mensch geboren wird, und seinen kognitiven Fähigkeiten im Alter festgestellt. Grundlage der Studie waren niederländische Langzeitdaten über 3000 Menschen, die zwischen 1908 und 1937 geboren wurden, und über 15 Jahre hinweg erhoben wurden. Dabei wurden mit der Mini Mental State Examination (MMSE) gemessen, wie stark die kognitiven Fähigkeiten der Probanden im Alter zurückgegangen sind.

Die Rezession, die während der Geburtsjahre der Probanden herrschte, erschwerte die Lebensbedingungen in vielen Haushalten. Eine solche Mangelsituation in jungen Jahren kann sich negativ auf die kognitive Situation im Alter auswirken.

Milena Bartholain