Home » Wissenschaft

Allergierisiko bei Herbstgeborenen größer

Keine Kommentare

Ob man zu Allergien neigt, kann von der Jahreszeit der Geburt abhängen. Finnische Wissenschaftler von der Universität Oulu untersuchten circa 6000 Kinder, die in den Jahren 2001 bis 2006 in der Provinz Süd-Karelien geboren wurden. Im Oktober und November geborene Kinder reagierten doppelt so häufig positiv auf einen Allergietest als im Juni und Juli Geborene. Die mögliche Erklärung: Eine hohe Konzentration von Birken- und Erlenpollen um die 11. Schwangerschaftswoche scheint das spätere Allergierisiko bei Herbstgeborenen zu erhöhen.

Alice Ott

Babies

Herbstgeborene haben ein höheres Allergierisiko. Foto von Salim Virji, CC-BY-Sa 2.0)