Home » Gesellschaft

Alle fürs Kind

Keine Kommentare

Typische Merkmale der menschlichen Fortpflanzung sind schwere Babys und langwierige Geburten. Nur der Homo, so dachte man, kann mit diesen Erschwernissen umgehen, weil die Mutter bei der Futtersuche und Brutpflege Hilfe von nahen Verwandten bekommt. Jetzt hat Jeremy DeSilva von der Boston University entdeckt, dass bereits der einige Millionen Jahre ältere Australopithecus schwergewichtige Kinder zur Welt brachte. Diesen Schluss kann man aus dem Oberschenkelkopfdurchmesser und Hirnvolumen ziehen, da diese in einem bestimmten Verhältnis zum Geburtsgewicht stehen.

Somit könnte auch unser hoch entwickeltes Sozialverhalten Millionen Jahre älter sein als bislang angenommen.

Milena Bartholain