Home » Gesellschaft

Emotionen schlagen Ähnlichkeiten

Keine Kommentare

Emotionale Bindungen verbinden Menschen mehr als gleiche Interessen. Dies kann offenbar an der Aktivität der vorderen, mittleren Großhirnregion abgelesen werden. Das Forschungsteam von Fenna Krienen an der Harvard University in Cambridge beobachtete die Hirnaktivität von Probanden mittels der funktionellen Magnetresonanztomographie. Wurde über Freunde der Versuchspersonen gesprochen, war die entsprechende Hirnregion stärker aktiviert als wenn es um Fremde ging, mit denen sie viel gemeinsam hatten. Gemeinsam Tennis zu spielen, verbindet also weniger, als mit jemandem emotional auf der gleichen Wellenlänge zu liegen.

Annemarie Gronover