Ist er bald ein Lehrer? Der Roboter Nao im Forschungslabor. Foto: Jacobs University Bremen

Können Roboter bald Lehrer sein? Dieser Frage hat sich ein internationales Forscherteam angenommen. Das von der EU mit insgesamt 2,9 Millionen Euro geförderte Projekt EMOTE, das steht für EMbOdied-perceptive Tutors for Empathy-based learning, arbeitet an einer neuen Generation von Robotern mit Wahrnehmungsvermögen, die in Zukunft den traditionellen Unterricht ergänzen sollen.

Die Wissenschaftler aus Deutschland, Großbritannien und Portugal erforschten die pädagogische und empathische Interaktion zwischen Lehrenden und Schülern. Mit Hilfe dieser Daten entwickelten sie das „affective computing“. Dank dieser Technologie können Roboter „mit Menschen interagieren, indem sie emotionale Signale deuten, sensibel auf soziale Situationen reagieren und Emotionen ausdrücken“, so Arvid Kappas, Professor der Psychologie an der Jacobs University Bremen.

Der erste Test der Roboter steht kurz bevor: In mehreren europäischen Ländern sollen die künstlichen Lehrkräfte Unterrichtsstunden in Geografie geben.

getagged mit →  
Teilen →