Warum altern wir? Genom von schnell-alterndem Fisch entziffert

Foto: Nadine Grimm, FLI Jena / https://idw-online.de/de/image?id=269055&size=screen
Neues Modellsystem in der Alternsforschung: der Türkise Prachtgrundkärpfling (Nothobranchius furzeri). Bild: Nadine Grimm, FLI Jena

Wir verstehen immer besser, warum wir altern. Der Türkise Prachtgrundkärpfling (Nothobranchius furzeri) ist das kurzlebigste Wirbeltier, das unter Laborbedingungen gehalten werden kann und altert wie im Zeitraffer. Zwei Forscherteams des Leibniz-Instituts für Alternsforschung (FLI) in Jena und der Stanford Universität haben nun unabhängig voneinander geschafft, das Genom des Fisches zu entziffern.

Da das Tier selbst unter optimalen Haltungsbedingungen nur vier bis zwölf Monate lebt, ist die Fischart ein beliebtes Modellsystem in der Alternsforschung. Die Entzifferung des Genoms ist für die Human-Alternsforschung ein Meilenstein, denn fast alle Gene des Fisches finden sich ebenfalls beim Menschen. „Wir legen hier einen Arbeitsstand vor, der vergleichbar ist mit der ersten Sequenzierung des menschlichen Genoms vor 15 Jahren, die die biomedizinische Forschung revolutioniert hat“, betont Matthias Platzer, Gruppenleiter am FLI in Jena, der damals wie auch heute an der Genomsequenzierung beteiligt war. Aus dem Wissen, wie der Alterungsprozess durch Gene beeinflusst wird, könnte eine gezielte Steuerung dieser Prozesse erreicht werden, ergänzt Alessandro Cellerino, Neurobiologe an der Scoula Normale Superiore in Pisa und Fellow am FLI.

Die Entzifferung des Genoms könnte dafür sorgen, dass Forscher zukünftig besser verstehen, wie Gene das Altern beeinflussen und so zu neuen Therapieansätzen für alternsbedingte Krankheiten wie Alzheimer beitragen.

Miriam Plappert

Miriam Plappert studiert Biologie. Für ihre Bachelorarbeit trainierte sie schwach elektrische Fische und erforschte, welche elektrischen Frequenzen sie wahrnehmen können. Bei Studentenfutter nutzte sie die Gelegenheit, mal andere Themen zu futtern, und beschäftigte sich ausführlich mit der Satire.